- Anzeige -
- Anzeige -

Plasma-Spritzbeschichtung von Oxiden unterVerwendung von Pulvern und Suspensionen


Fachbeitrag

Autor: Prof. Dr. Lech Pawlowski
Die Tätigkeit des thermischen Spritzens an der “Ecole Nationale Supérieure de Chimie de Lille” (Nationale Hochschule für Chemie in Lille) auf dem Gebiet der Plasma-Spritzbeschichtung von Oxidpulvern und Suspensionen wird vorgestellt. Die Studien betrafen Beschichtungen von zwei Oxiden, Ca5(PO4)3OH (Hydroxylapatit, HA) und TiO2, manchmal in Legierung mit Al2O3, das man durch Plasma- Spritzbeschichten des Ausgangsmaterials in Form von Pulver und Suspension erhält. Nach dem Spritzen wurde die Technologie der Laserbehandlung angewendet. Die Verfahren „Pulverspritzen“ und „Laserbehandlung“ wurden mathematisch modelliert und die Versuchssimulationen mit Versuchsdaten verglichen. Die mikrostrukturellen, physikalischen und chemischen Eigenschaften der erhaltenen Aufträge wurden sorgfältig untersucht. Die Studien sind auf industrielle Anwendungen ausgerichtet.
Seiten: 14 - 18
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 14
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 15
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 16
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 17
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 18

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 1 (2010) erschienen.

Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3
Thermal Spray Bulletin
Ausgabe 1 (2010) Jahrgang 3
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -