- Anzeige -
- Anzeige -

Möglichkeiten der Online-Schichtdickenmessungbeim thermischen Spritzen


Fachbeitrag

Autoren: Dipl.-Ing. Roberto Puschmann, Dipl.-Ing. Carl Christoph Stahr, Dr.-Ing. Lutz-Michael Berger
Die Schichtdicke ist ein wesentlicher wirtschaftlicher Faktor beim thermischen Spritzen. In dieser Arbeit wurden ein Lichtbandmikrometer und ein Laser-Triangulationssensor hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeit zur Online-Schichtdickenmessung beim thermischen Spritzen untersucht. Beide Messverfahren wurden auf ihre Eignung beim APS- und beim HVOF-Spritzen mit Aluminiumoxid untersucht. Die Online- Messwerte wurden mit Werten von üblichen Offline-Methoden verglichen. Sowohl das Lichtbandmikrometer als auch der Laser-Triangulationssensor sind für die Online-Schichtdickenmessung geeignet. Überblendungen beim APS und die Wärmeausdehnung des Substrates beim HVOF stellen die wichtigsten Störgrößen dar. Das Lichtbandmikrometer besitzt Vorteile hinsichtlich einer geringeren Streuung der Messwerte und einer höheren Messwertstabilität. Der Laser-Triangulationssensor zeichnet sich hingegen durch eine größere Flexibilität im Betrieb aus und kann daher leichter bei komplizierten Geometrien eingesetzt werden.
Seiten: 111 - 116
Ausgabe 2 (2009) Jahrgang 2 Seite 111
Ausgabe 2 (2009) Jahrgang 2 Seite 112
Ausgabe 2 (2009) Jahrgang 2 Seite 113
Ausgabe 2 (2009) Jahrgang 2 Seite 114
Ausgabe 2 (2009) Jahrgang 2 Seite 115
Ausgabe 2 (2009) Jahrgang 2 Seite 116

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 2 (2009) erschienen.

Ausgabe 2 (2009) Jahrgang 2
Thermal Spray Bulletin
Ausgabe 2 (2009) Jahrgang 2
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -