- Anzeige -
- Anzeige -

Ganzheitliche Prozesssimulation für das ThermischeSpritzen – verifiziert durch die akustische Analysedes HVOF-Prozesses


Wissenschaftliche Beiträge

Autoren: Prof. Dr.Ing. habil. Bernhard Wielage, Dipl.-Ing. Gerd Paczkowski, Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Rupprecht
Die steigenden Anforderungen an moderne Beschichtungsverfahren, insbesondere an die thermische Spritztechnik verlangen neue, zuverlässige Methoden der mathematischen Beschreibung und Vorausberechnung der gesamten Prozesskette. In der Vergangenheit musste bei der Simulation auf stark vereinfachte numerische Modelle zur Darstellung der Beschichtungssysteme zurückgegriffen werden. Durch den Einsatz massiv paralleler Rechenarchitekturen und leistungsfähiger Algorithmen zur Beschreibung komplexer thermodynamischer Vorgänge, ist es heute möglich, ausgehend von der Verbrennung der Reaktionsspezies bis hin zur Ermittlung der akustischen Emissionen des Strömungsfeldes alle beschreibenden Größen in einem Modell darzustellen. Das dadurch gesteigerte Prozessverständnis ermöglicht den effizienten Einsatz vereinfachter prozessdiagnostischer Verfahren, wie der Akustikanalyse. Die starken Geräuschemissionen des HVOF-Prozesses, welche im wesentlichen durch strömungsdynamische Effekte hervorgerufen werden, enthalten wichtige Informationen, die der Bewertung der Funktionsfähigkeit des Spritzsystems und der Qualitätssicherung dienen [1].
Seiten: 64 - 73
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 64
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 65
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 66
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 67
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 68
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 69
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 70
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 71
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 72
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1 Seite 73

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 1 (2008) erschienen.

Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1
Thermal Spray Bulletin
Ausgabe 1 (2008) Jahrgang 1
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -