- Anzeige -
- Anzeige -

Einfluss des Spritzabstands zwischen Shroud-Austrittund Substratoberfläche auf das pseudoelastischeVerhalten von NiTi-lichtbogengespritzten Schichten


Wissenschaftliche Fachbeiträge

Das pseudoelastische Verhalten von NiTi-Formgedächtnislegierungen (FGL) ist eine vielversprechende Materialeigenschaft in Bezug auf die Steigerung der Kavitationsbeständigkeit. Schichten aus NiTi-FGL herzustellen ist technisch aufwendig und erfolgt in vielen Fällen unter Hochvakuumbedingungen, um die Oxidation von Ti zu vermeiden und somit das pseudoelastische Verhalten von NiTi-FGL beizubehalten. Im Rahmen des IGF-Projekts „Kavitationsschutzschichten aus Nickel-Titan Formgedächtnislegierungen hergestellt durch modifizierte Lichtbogenspritzprozesse“ wurden Shroud-Aufsätze entwickelt und deren Wirkung auf den Oxidgehalt sowie die Phasenumwandlungen der lichtbogengespritzten Schichten untersucht. Es wurden Aufsätze basierend auf dem Gas-Shroud (GS)-Konzept, bei denen das austretende Argon als Shroud-Gas (Hüllgas) dient, und Aufsätze in Form von Massiv-Shrouds (MS) entwickelt und untersucht. Die Anwendung des MS-Konzepts führte zu einem sehr geringen Oxidgehalt sowie nachgewiesener Phasenumwandlung. Der Spritzabstand zwischen MS-Austritt und Substratoberfläche spielt dabei eine signifikante Rolle. Bei geringerem Spritzabstand wurde ein pseudoelastisches Verhalten der Schicht und somit eine bessere Kavitationsresistenz erzielt. Die Verwendung von Argon als Zerstäubungs- und Schutzgas in Verbindung mit einem MS-Aufsatz wäre eine Alternative zum Verspritzen von vorlegierten NiTi-FGL-Drähten. Teure Vakuumtechnik wird hierbei nicht benötigt.
Seiten: 32 - 37
Ausgabe 01 (2018) Jahrgang 10 Seite 32
Ausgabe 01 (2018) Jahrgang 10 Seite 33
Ausgabe 01 (2018) Jahrgang 10 Seite 34
Ausgabe 01 (2018) Jahrgang 10 Seite 35
Ausgabe 01 (2018) Jahrgang 10 Seite 36
Ausgabe 01 (2018) Jahrgang 10 Seite 37

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 1 (2018) erschienen.

Ausgabe 01 (2018) Jahrgang 10
Thermal Spray Bulletin
Ausgabe 01 (2018) Jahrgang 10
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -