- Anzeige -
- Anzeige -

Thermisches Spritzen in silandotierten Schutz- gasen: Ein neuer Ansatz für innovative Beschichtungen in kontrollierten Prozessatmosphären


Wissenschaftlicher Fachbeitrag

Autoren: Dipl.-Ing. Manuel Rodriguez Diaz, Dr. rer. nat. Martin Nicolaus, Prof. Dr.-Ing. habil. Kai Möhwald, Prof. Dr.-Ing. Hans Jürgen Maier
Neben den eigentlichen Funktionseigenschaften stellen die Haftfestigkeiten zwischen der Schicht und dem Substrat eines der entscheidenden Qualitätsmerkmale einer thermisch gespritzten Schicht dar. Da das kon-ventionelle thermische Spritzen nahezu ausschließlich in Luftatmosphäre durchgeführt wird, führt dies zu ener Oxidation der Ober- und Grenzflächen der Beschichtungsstelle, sodass keine stoffschlüssigen Grenzflächenübergänge realisiert werden können. Die vorliegende Arbeit zeigt, dass es möglich ist, einen thermischen Spritzprozess in einem Gemisch aus Mono-silian und einem Inertgas durchzuführen. Am Beispiel lichtbogengespritzter Kupferschichten wird nach-gewiesen, dass die sich in diesem Umgebungsmedium einstellenden extrem niedrigen Sauerstoffpartialdrücke zu oxidsaumfreien Schichten führen und auch die Schichtporosität deutlich reduziert werden kann.
Seiten: 120 - 127
Ausgabe 2 (2021) Seite 120
Ausgabe 2 (2021) Seite 121
Ausgabe 2 (2021) Seite 122
Ausgabe 2 (2021) Seite 123
Ausgabe 2 (2021) Seite 124
Ausgabe 2 (2021) Seite 125
Ausgabe 2 (2021) Seite 126
Ausgabe 2 (2021) Seite 127

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 2 (2021) erschienen.

Ausgabe 2 (2021)
Thermal Spray Bulletin
Ausgabe 2 (2021)
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -