- Anzeige -
- Anzeige -

Einsatzpotenzial wasserverdüster Metallpulver fürdas Thermische Spritzen


Wissenschaftlicher Fachbeitrag

Autoren: Prof. Dr.Ing. habil. Bernhard Wielage, Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Rupprecht, Dipl.-Ing. Thomas Lindner, Dipl.-Ing. Rico Drehmann
Die Qualität und der Preis thermisch gespritzter Schichten hängen maßgeblich von den Ausgangswerkstoffen ab. In der vorliegenden Veröffentlichung werden unterschiedliche Produktionsverfahren für metallische Pulver gegenübergestellt und die herstellungsbedingten Eigenschaften der Pulver mit der Verarbeitbarkeit und den Schichtqualitäten korreliert. Am Beispiel von Fe- und Ni-Basiswerkstoffen, die als wasser- und gasverdüste Variante vorliegen, erfolgen Betrachtungen zur Pulvermorphologie, Schütt- und Setzdichte, Förder- und Verarbeitbarkeit mittels HVOF und APS. Von besonderem Interesse sind dabei die Sauerstoffbelastungen von Pulver und Schicht.
Seiten: 37 - 42
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 37
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 38
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 39
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 40
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 41
Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3 Seite 42

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 1 (2010) erschienen.

Ausgabe 1 (2010)  Jahrgang 3
Thermal Spray Bulletin
Ausgabe 1 (2010) Jahrgang 3
› mehr erfahren
Als Abonnent haben Sie die Möglichkeit einzelne Artikel oder vollständige Ausgaben als PDF-Datei herunterzuladen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, loggen Sie sich bitte ein. Mehr Informationen zum Abonnement

Weitere Ausgaben

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -